Luc Ciompi - Psychiater und Autor

Schizophrenieforschung

Unter den rund 1000 Überlebenden aus den Untersuchungen zum Langzeitverlauf psychischer Störungen fanden sich 289 frühere Patienten, bei denen anlässlich der Ersthospitalisation die Diagnose einer Schizophrenie gestellt worden war. Durchschnittlich 36,8 Jahre später wurden diese Patienten von Ciompi und seinen Mitarbeiter/innen an ihrem aktuellen Wohnort persönlich nachuntersucht.

Das Hauptresultat dieser weltweit bisher längsten Verlaufsuntersuchung an einer grossen Zahl von Schizophreniekranken war, dass die Schizophrenie mit ca. ¼ Dauerheilungen und ¼ Besserungen auf lange Sicht wesentlich günstiger und vor allem auch wesentlich vielgestaltiger verläuft, als bisher angenommen wurde. Zahlreiche neuere Studien haben diese Entdeckung weitgehend bestätigt.

Dieser überraschende Befund bildete den Ausgangspunkt für weiterführende Untersuchungen zur Verlaufsdynamik, zu den verlaufsbeeinflussenden Faktoren sowie zur optimalen Behandlung und sozialen Wiedereingliederung von Schizophrenen. Unter anderem ergab sich, dass Ausbruch und Verlauf von schizophrenen Störungen nicht nur von einer (bisher ungeklärten) erbbedingten oder vorgeburtlich erworbenen Veranlagung abhängen, sondern in erheblichem Masse auch von biographischen und situativen Einflüssen.

Das neue, psycho-sozio-biologische integrative Schizophrenieverständnis, das Ciompi aufgrund dieser Untersuchungen vorschlug, basiert auf einer erweiterten Fassung der sogenannten Vulnerabilitäts-Stresshypothese nach Zubin und Spring (1977). Eine zentrale Rolle kommt demnach beim Ausbruch der Psychose emotionalen Spannungen und Widersprüchen zu, welche von den verletzlichen ("dünnhäutigen") psychosegefährdeten Menschen weniger gut ertragen werden als von Durchschnittspersonen. Aktuelle psychische, soziale oder auch körperliche Belastungen (darunter auch hormon- oder drogenbedingte Veränderungen) können bei ihnen zu plötzlichen umfassenden Verschiebungen ("Verrückungen") des normalen Fühlens, Denkens und Verhaltens in psychotische Muster führen.

(Graphiken zum Schizophrenie-Langzeitverlauf und zum 3-phasigen Schizophrenie-Verlaufsmodell von Ciompi: Langzeitentwicklung, Dreiphasen-Verlaufsmodell und Langzeitprognose.)

Dieses multikonditionale Psychoseverständnis eröffnet neue therapeutische und rehabilitative Möglichkeiten, die von Ciompi einerseits in Form einer umfassenden Neuorganisation der lokalen sozialpsychiatrischen Übergangsinstitutionen zur ambulanten oder halbambulanten Krisenintervention und Rehabilitation, und andererseits durch die Schaffung der offenen Wohngemeinschaft Soteria Bern umgesetzt wurden.

Wichtigste Publikationen zum Thema:

Bücher und Buchbeiträge:

Lebensweg und Alter der Schizophrenen (Buch-Titelseite) Ciompi, L., Müller, C.
Lebensweg und Alter der Schizophrenen.
Eine katamnestische Langzeitstudie bis ins Senium.
Springer, Berlin - Heidelberg - New York, 1976

Luc Ciompi: Affektlogik (Buch-Titelseite der 1. Auflage 1982) Luc Ciompi
Affektlogik.
Über die Struktur der Psyche und ihre Entwicklung.
Ein Beitrag zur Schizophrenieforschung.
Klett-Cotta, Stuttgart, 1982 (1. Auflage) / 1998 (5. Auflage)
ISBN-10: 3-608-95037-0
ISBN-13: 9783608950373
(5. Auflage, demnächst vergriffen.)

  • Ciompi, L.: Sind schizophrene Psychosen dissipative Strukturen ? - Die Hypothese der Affektlogik. In: Schiepek G.. Tschacher W. (Hrsg.) Selbstorganisation in Psychologie und Psychiatrie. Springer, pp.191-217, 1997
  • Ciompi, L.: Nicht-lineare Dynamik komplexer Systeme: Ein chaostheoretische Zugang zur Schizophrenie. In: Böker, W., Brenner, H.D. (Hrsg). Integrative Therapie der Schizophrenie. Huber, Bern, S. 33-47, 1996
  • Hoffmann, H., Ciompi, L.: Schizophrene Langzeitverläufe aus affektlogischer Perspektive. In: Peters, U.H., Schifferdecker, M., Krahl, A. (Hrsg): 150 Jahre Psychiatrie. Eine vielgestaltige Psychiatrie für die Welt von morgen. Bd. 1, Martini, Köln, 1995
  • Ciompi, L., Ambühl, B., Dünki, R.: Schizophrenie und Chaostheorie. Methoden zur Untersuchung der nicht-linearen Dynamik komplexer psycho-sozio-biologischer Systeme. System Familie 5: 133-147, 1992
  • Ciompi, L.: Is schizophrenia an affective disease? The hypothesis of affect-logic and its implications for psychopathology. In: Flack W.F., Laird J.D.(eds) Emotions in psychopathology: theory and research. Oxford University Press, New York, 1992, pp. 283-297
  • Ciompi, L.: Schizophrenie als Störung der Informationsverarbeitung. Eine Hypothese und ihre therapeutischen Konsequenzen. In: Stierlin, H., Wynne, L.C.(Hrsg.) Sozialtherapie der Schizophrenie. Ein internationaler Überblick. Springer, Berlin-Heidelberg-New York-Tokyo, S. 59-72, 1982

Zeitschriftenartikel

  • Ciompi, L. The key role of emotions in the schizophrenia puzzle. Schizophrenia Bulletin 41: 318-322, 2015 Artikel (PDF, 178 kB)
  • Ciompi, L.: The concept of affect logic. An integrative psycho-socio-biological approach to understanding and treatment of schizophrenia. Psychiatry 60: 158-170, 1997
  • Hubschmid, T., Perrin, N., Ciompi, L.: Zur Dynamik von Verlaufsprädiktioren in der Anfangsphase schizophrener Psychosen. - eine empirische Untersuchung. Psychiatrische Praxis 18:197-201, 1990
  • Ciompi, L.: The dynamics of complex biological-psychosocial systems. Four fundamental psycho-biological mediators in the long-term evolution of schizophrenia. Brit. J. Psychiatry 155: 15-21, 1989
  • Ciompi, L.: Learning from outcome studies. Toward a comprehensive biological-psychological understanding of schizophrenia. Schizophrenia Research 1: 373-384, 1988
  • Ciompi, L.: Zum Einfluss sozialer Faktoren auf den Langzeitverlauf der Schizophrenie. Schweiz. Arch. f. Neurol., Neurochir. u. Psychiat. 135: 101-113, 1984
  • Ciompi, L.: Catamnestic long-term studies on the course of life of schizophrenics. Schizophrenia Bulletin 6: 606-618, 1980
  • Ciompi, L.: Ist die chronische Schizophrenie ein Artefakt? Argumente und Gegenargumente. Fortschr. Neurol. Psychiat. 48: 237-248, 1980 .
  • Ciompi, L.: Wie können wir die Schizophrenen besser behandeln? Ein neues Krankheits- und Therapiekonzept. Nervenarzt 52: 506-515, 1980
 

© Luc Ciompi - www.ciompi.com - Zuletzt bearbeitet: 05.02.2016